Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Ausstellung "Mit Davidstern & Lederhose: Jüdische G'schichtn on Tour"

Veröffentlicht am 15.11.2021
Ganzen Eintrag lesen »

Wanderausstellung: Glastafeln zu Janusz Korczak

Veröffentlicht am 15.11.2021
Ganzen Eintrag lesen »

Neuer Vorstand der DKG

Veröffentlicht am 15.11.2021

Liebe Korczak-Freunde,

unsere Deutsche Korczak-Gesellschaft e.V. hat einen neuen Vorstand, welcher auf der Jahrestagung in Flensburg von der Mitgliederversammlung am 23.11.2021 gewählt worden ist.

Schauen Sie doch gerne hier vorbei und lernen Sie uns kennen.

Wir freuen uns auf die weitere und neue Zusammenarbeit und grüßen herzlichst!

Ganzen Eintrag lesen »

Neues vom Straubinger Bündnis „Wir sind bunt“

Veröffentlicht am 12.11.2021

Liebe Korczak-Freunde!

Die DKG ist Mitglied im Straubinger Bündnis „Wir sind bunt“.

 

Gerne informieren wir Sie über die wertvollen Projekte des Straubinger Bündnisses, u.a. zum Rechtsextremismus und zum bundesweiten Vorhaben "Jüdisches Leben in Deutschland".

Schauen Sie auf den Seiten der Kolleginnen und Kollegen vorbei, die sich für Demokratie einsetzen:

 

"Sehr geehrte Damen und Herren,

Glatze, Springerstiefel, Bomberjacke und Baseballschläger – so stellt man sich gerne den typischen Rechtsextremisten vor. Doch so einfach ist es nicht. Rechtsextreme finden sich heute überall in der Gesellschaft und sind längst nicht auf den ersten Blick erkennbar. Einen Überblick über die Situation in unserer Region gibt die lesenswerte Publikation „Die extreme Rechte in Ostbayern“. Am Dienstag, 16. November 2021, stellt Experte Jan Nowak die Publikation im Alten Schlachthof vor. Gerne möchten wir Sie dazu einladen.

Außerdem möchten wir Sie auf unser neues Portal zum Thema "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" aufmerksam machen. Hier ist unter anderem die Filmdokumentation "Mitten unter uns" ab sofort abrufbar. Einfach mal durchklicken!

Ein Erfolg war darüber hinaus die Demokratiekonferenz am Johannes-Turmair-Gymnasium. Dieses Mal beschäftigten sich die Schüler mit den Ergebnissen der Bundestagswahl.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse und freuen uns wie immer über Feedback!

Ihr Team von 'Wir sind Straubing' und 'Wir sind bunt' "

 

 

 

 



 

 

 

 

 

 

 

Ganzen Eintrag lesen »

Jahrestagung der DKG vom 22. - 24. Oktober 2021

Veröffentlicht am 06.10.2021

Liebe Korczak-Freunde!

Wir freuen uns darüber, dass unsere Jahrestagung 2021 in Kooperation mit dem Akademiezentrum Sankelmark vom 22. - 24. Oktober 2021 in Flensburg stattfinden kann.

Wir laden Sie sehr herzlich in den schönen Norden Deutschlands ein, um gemeinsam dem Leben und Wirken von Janusz Korczak nachzuspüren, sowie seine Botschaften für unsere heutige Zeit und ihre Herausforderungen zu reflektieren.

Informationen zum Korczak-Seminar finden Sie hier:

Zur Akademie Sankelmark: Akademiezentrum Sankelmark

Zum Programm: Janusz_Korczak.pdf (sankelmark.de)

Zur Anmeldung: Anmeldung - Kontakt | Akademie Sankelmark

 

Wir freuen uns auf persönliche Begegnungen und grüßen sehr herzlich aus dem Vorstand der DKG.

Ganzen Eintrag lesen »

"Mit dem Kind im Dialog sein und ihm mit Achtung dienen"

Veröffentlicht am 25.05.2021

Liebe Korczak-Freunde!

Sehr gerne stellen wir Ihnen diesen Beitrag von Ferdinand Klein unter der Überschrift

"Mit dem Kind im Dialog sein und ihm mit Achtung dienen"

zur Verfügung, welcher mit der freundlichen Genehmigung der Zeitschrift "Lernen konkret" auf unserer Homepage erscheinen darf.

Herzlichen Dank dafür und allen eine spannenden Beitrag.

Ganzen Eintrag lesen »

Einladung: Interreligiöser Frauensalon

Veröffentlicht am 14.03.2021

Liebe Korczak-Freunde,

gerne machen wir Sie auf folgende Veranstaltung der Europäischen Janusz Korczak Akademie aufmerksam!

 

Ganzen Eintrag lesen »

"Mein Weg zu Janusz Korczak" Mitgliedergeschichte von Marlies Winkelheide

Veröffentlicht am 26.02.2021

Liebe Korczak-Freunde,

wir freuen uns über eine neue Mitgliedergeschichte von Marlies Winkelheide, die uns erreicht hat. Sie teilt mit uns den Weg, den Janusz Korczak in ihr Leben nahm und lässt uns anschaulich teilhaben. Sie finden die Geschichte hier.

Wir grüßen herzlichst aus dem Vorstand der DKG.

Ganzen Eintrag lesen »

Prof. Beiner erinnert sich an das „letzte Korczak-Kind“

Veröffentlicht am 22.02.2021

Liebe Korczak-Freunde,

hier finden Sie einen kleinen Beitrag über die Begegnungen von Friedhelm Beiner mit Itzchak Belfer: 

Medieninformationen - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - BERGISCHE UNIVERSITÄT WUPPERTAL (uni-wuppertal.de)

 

Itzchak Belfer verstarb Ende Januar in Israel und war der letzte Zögling Janusz Korczaks. Ans Herz legen möchten wir Ihnen das wundervolle Buch "Ein weißes Haus in einer grauen Stadt", in welchem Itzchak Belfer sein Leben in Erinnerungen an sich vorbeiziehen lässt. Auf berührende und wertschätzende Art und Weise lässt er uns darin teilhaben auch an dem Leben mit Janusz Korczak.

Ganzen Eintrag lesen »

Abschied von Itzchak Belfer

Veröffentlicht am 12.02.2021

Die Deutsche Korczak-Gesellschaft e.V. nimmt Abschied von einem
guten Freund und langjährigen Wegbegleiter ihrer Arbeit.


Der Künstler und Schriftsteller Itzchak Belfer, der bis dato letzte noch
lebende Zöglings aus der Krochmalna 92, ist im Januar 2021 in Tel-AviP
zwei Wochen vor seinem 98. Geburtstag verstorben.

 

Itzchak Belfer wurde 1923 in Polen geboren, verlor früh den Vater und lebte mit fünf Geschwistern und seiner Mutter unter ärmlichen Verhältnissen, bis er 1930 in das Waisenhaus von Dr. Janusz Korczak kam, wo er bis 1938 ein neues Zuhause fand, das ihm nicht nur eine Erziehung zu einem, wie er sagt, „liberalen Menschen“ bot, sondern auch seine kreativen Fähigkeiten förderte.

Kurz vor der Besetzung Polens durch Nazi-Deutschland verließ Belfer
das Waisenhaus und schlug sich nach Russland durch.
Als er am Ende des 2. Weltkrieges nach Polen und Warschau
zurückkehrte, um seine Angehörigen zu suchen, fand er niemanden
mehr vor. Statt dessen musste er erkennen, dass im neu zu ordnenden
Polen immer noch - oder schon wieder - ein deutlicher Antisemitismus
herrschte.
Und so beschloss Itzchak Belfer, nach Palästina auszuwandern, wo er
eine neue Heimat fand. Er studierte an der Kunsthochschule und war bis
zu seinem Tod als Künstler, Schriftsteller und Dozent tätig. Tausenden
von Kindern und Jugendlichen brachte er in Israel das Erbe Janusz
Korczaks nahe.

 

 

Viele Jahre lang bereicherten die Illustrationen Belfers, dieses
ungewöhnlichen Künstlers, die Titelblätter und Innenseiten zahlreicher
Korczak-Bulletins oder anderer pädagogischer Publikationen.

Jahrzehntelang trafen wir auf Korczak-Veranstaltungen fast in aller Welt
auf einen Menschen, der uns durch seine bloße Gegenwart sofort in eine
faszinierende Aura von Warmherzigkeit und Aufrichtigkeit zog.
Jahrzehntelang erzählte er in bescheidenen, fast zurückhaltenden, aber
dennoch liebevollen Berichten, denen es auch nie an der
entsprechenden Prise Humor mangelte, von seinem „Ersatz-Vater“ und
Lehrer Janusz Korczak und auch von seiner Ziehmutter Stefania
Wilczyńska.
Sein beinahe gesamtes künstlerisches Schaffen widmete er dem
Andenken dieser beiden großartigen pädagogischen Persönlichkeiten.
Mit der Realisierung eines seiner großartigsten Werke, der Bronze-
Skulptur „Korczak und die Kinder“ im Jahre 2003 in Günzburg, der
Geburtsstadt des berüchtigten KZ-Arztes Josef Mengele, hat er einen
festen, mittlerweile viel geachteten Platz auch in Deutschland gefunden.


Über seinen Händedruck waren wir verbunden mit Janusz Korczak.
In Gedanken sind wir bei ihm und seiner Familie…
Sein jüngstes Buch über Janusz Korczak für Kinder - vom israelischen
Erziehungsministerium empfohlen - ist exklusiv für den
deutschsprachigen Bereich beim Experimentellen Theater Günzburg
erschienen ( www.etgz.de - siehe unter Korczak bzw. Publikationen) und
kann dort in Restbeständen noch angefordert werden.

theater@etgz.de


Siegfried Steiger


Ehrenvorsitzender der Deutschen Korczak-Gesellschaft e.V.
am 06.02.2021 (Itzchaks Geburtstag)

Ganzen Eintrag lesen »