Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Termine des Experimentellen Theaters Günzburg

Veröffentlicht am 15.01.2020

Aktuelle Termine des Experimentellen Theater Günzburg unter anderem zu Leben und werk von Janusz Korczak finden sich hier.

Das Experimentelle Theater Günzburg existiert seit 1986 und versteht sich als Gemeinschaft für kreatives Spiel und Kulturaustausch: couragiert, poetisch, kreativ…
Grundsätzlich inszeniert die Gruppe nur Eigenproduktionen, die z.T. in zahlreichen Aufführungen im In- und Ausland gezeigt wurden.

Ein zentraler Schwerpunkt des Theater ist die jahrzehntelange Auseinandersetzung mit Leben und Werk von Janusz Korczak.

Für die außergewöhnliche Kulturarbeit wurde der Gründer und Leiter des Theaters, Siegfried Steiger, mit seinem Ensemble schon mehrmals – auch international – ausgezeichnet. Trotz der – auf den ersten Blick – großen Spannweite der Sujets gibt es so etwas wie inszenatorische und thematische Kontinuität.
Wer sich mit den Stücken des Experimentellen Theaters nicht nur oberflächlich beschäftigt, wird erkennen können, dass sich die Inhalte häufig um Kinder und – ganz allgemein formuliert – um Opfer drehen. Dabei hat die Gruppe einen eigenen, unverkennbaren Stil entwickelt, der mit verschiedenen Inszenierungsformen experimentiert: vom Schwarzen Theater, über Schattenspiel bis hin zu Maskenspiel und Pantomime. Das Zusammenspiel von Körpertheater, Musik, Sprachpoesie und Beleuchtungstechnik kennzeichnen die Aufführungen des Theaters ebenso wie die ungewöhnliche Zusammensetzung des Ensembles. Kinder, Jugendliche und Erwachsene stehen gemeinsam auf der Bühne, Amateure und Profis arbeiten Hand in Hand, so dass die Süddeutsche Zeitung (München) über die Gruppe schrieb:

„Das Experimentelle Theater Günzburg
gilt als Synonym für kreatives Spiel
und repräsentiert eine Kulturarbeit,
die Nationen, Religionen und
Generationen auf der Bühne vereint.“